Abriss eines Bunkers mit dem Quellsprengstoff Dynacem für geringere Schwingungs- und Geräuschentwicklung. Abriss eines Luftschutzbunkers aus Stahlbeton mit Dynacem (nicht explosiven Sprengmittel) in einem Wuppertaler Wohngebiet erschütterungsfrei. Die gesamte Konstruktion des Bunkers wurde geschwächt durch den Quelldruck von Dynacem in den vorgebohrten Verfülllöchern. Der Beton war zerbröselt, der Zeitaufwand und die Einsatzkosten für den Hydraulik-Abbruchhammer wurden dank Dynacem rasch minimalisiert. Weitere Vorzüge des nicht explosiven Abbau der 150-cm-dicken Bunkerwände bot Dynacem durch seine Erschütterungs-, Lärm- und Staubfreiheit.

zur Bildergalerien