DYNACEM wurde zur Steinkohleförderung im Kohlebergwerk Zabrze verwendet. Um Vibration und Erschütterung zu vermeiden, wurden von Hand die Strecken aufgefahren und Hohlräume in den Kohleflöz hergestellt. Das in Bohrlöchern aufquellende Dynacem-Gemisch hat die Kohle abgespalten und zerkleinert. Das Fördergut wurde dann von Hand auf ein Förderband verladen. Die ursprüngliche Form der denkmalgeschützten Mine des Bergbaumuseums wurde widerhergestellt. Dank Dynacem konnte mechanisches Hämmern reduziert und der gesamte Arbeitsprozess mehrfach beschleunigt werden.

zur Bildergalerien