Splittern und Sprengen des am Hang hängenden Felsblocks, um zu verhindern, dass er insgesamt in ein nahe gelegenes Schwimmbad fällt. Felsbrocken (+/- 2,5 m * 1 m * 1 m) wurden an einem Hang oberhalb des Baches aufgestellt, 3 m vom Schwimmbad entfernt. Da der Untergrund und der Hang instabil sind (Bergbauaktivitäten der 60er Jahre), entschied sich der Kunde dafür, den Stein am Hang in kleinere Stücke zu brechen oder zu spalten (bevor er autogen herunterrutschte), um zu verhindern, dass er als eins herunterfiel. schweres Stück, weil das Schwimmbad zu nah ist. Dynacem wurde erfolgreich eingesetzt, um das Gestein in kleinere Stücke zu zerbrechen, die dann heruntergeschoben und mit einem kleinen Bagger entfernt wurden.

zur Bildergalerien